Tierrettungen in Gadebusch : Schwan und Kater „Jerry“ wohlauf

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von 08. Dezember 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Autofahrt in die Freiheit: Drei Wochen nach einem Schien- und Wadenbeinbruch konnte dieser Schwan wieder in die Wildnis gebracht werden.
1 von 2
Autofahrt in die Freiheit: Drei Wochen nach einem Schien- und Wadenbeinbruch konnte dieser Schwan wieder in die Wildnis gebracht werden.

Der tierische Burgsee-Patient durfte nach drei Wochen zurück in die Wildnis. Katzenbesitzer aus Frauenmark bedankt sich bei Helfern

Das dürfte Tierfreunden ein Lächeln ins Gesicht zaubern: Nach der Rettung eines verletzten Schwans in Gadebusch ist dieser in die Wildnis entlassen worden. Die Tierärztin Heike Müller aus Gadebusch brachte den Schwan zurück zu einem See und schenkte ihm somit die Freiheit. Sein Bein sei gut geheilt, allerdings müsse er mit einer kleinen Behinderung le...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite