Thandorf : Notfalldose und Defibrillator: Ein Lebensretter im Kühlschrank

svz+ Logo
Klein und hilfreich: Notfalldosen, die am Montag kostenfrei im Dorfgemeinschaftshaus an Einwohner der Gemeinde Thandorf ausgegeben werden. Bürgermeister Wolfgang Reetz ist dankbar dafür, dass ein Bürger diese gesponsert hat.
Klein und hilfreich: Notfalldosen, die am Montag kostenfrei im Dorfgemeinschaftshaus an Einwohner der Gemeinde Thandorf ausgegeben werden. Bürgermeister Wolfgang Reetz ist dankbar dafür, dass ein Bürger diese gesponsert hat.

Die Gemeindevertretung verteilt gesponserte Notfalldosen an Thandorfer Haushalte – Defribrillator am Gemeindehaus geplant

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von
08. September 2019, 05:00 Uhr

Im Notfall kommt es auf jede Sekunde an. Doch nicht nur lange Anfahrtswege erschweren den Rettern ihre Arbeit. Ist der Patient nicht ansprechbar, kann die Klärung wichtiger Fragen wie mögliche Vorerkranku...

mI alftloN mmtok se fau eedj kdeeuSn .an ocDh hinct run angel wtsAfreghane reeswchner end erRtnte irhe .Atbrei sIt red nePatti nithc asnpcrra,hbe knan dei nurKgäl reciiwght graneF iew ghcmölie kernVuroeakngrn relvewtlo tiZe ont.kse

i:terseWeenl

ieD tlfNesoolad olsl nauge ni hcseonl älnleF wihftreee.eln aDbei lethdan se scih um eine estf tusecarvrheb Does tmi tmearmkan u,Aucdkrf ni edr shic llea etanevenrl Duknemote eiw inee atminktMenliees,de ieen tguarüePennenvtfig udn erd ppIafmss nde.enfbi

Wgiihct t,is assd ide erHelf ieesd sDoe im fllaoNt huac d.nfein esgwDene nhbae chsi ied onaiIrtetni einne rOt s,tgucaehus ned es neatragtir ni jmeed uasahHlt i:gbt ieD üshKn.ltraücrkh Dort wdir die oDse itptl.arze Ein eukbeAlrf an utg cbrahestir lStlee iew rde sntieInnee erd rütHaus tiews edi lfrHee fau dei tfollaseNod n.ih

Dei rafTdnoreh reduigtretvnnmeeeG arw erigettesb nvo dseeir deeI dun ltevreit eosreetgpns aotdonlfNles irfkntoese na die rthlnceiö Hsalahtu.e eärntfuktesgRt snlloe itkügfn tcnhi ehmr nvo ennnwautrteetbo genFra afeghntaelu d.enerw

inEe eeiwetr namheaMß ürf eid eicerthSih der ernBoewh its der ,elrliDtfoirab rde ni rraabheebs Ztei am niedseemGhau gnbraetahc dwreen lslo. „reD keedanG nartdeih ,its die eZit isb zum ienfEtnerf des tenesangsugRwt zu eb,“rcünerbük erätreutl Tadrfohns rieesgtrüBmre fogangWl eet.zR redGae in läcdnhneil Reeniogn eis die eegslheczit enrugrdonAf nov nhez tuneinM üfr sda ifrtnefEen enise sRgwutnsanetge pucthois. In dne eestimn neFläl umss itm neire peotlpd os nelgan Wzetitaer ercteenhg ewdre.n arebürD sei ni der Geeindme eliv ektstiiurd dw.neor

ileest:neerW

etibnsaSa ott,O üdrhfewtrheSrta rde heFrwereu dsbcuhaGe, hätl dei dosNetollfna ürf eeni eugt I.ede Wri„ dsin ehibsr daafru ie,aeswngen adss nie eirrgnehAög ufnktsAu eegbn nk“an, eißw Oott uas esneir nuErrfagh als deiilgtM erd iurFsseGondperr,Rppe--t die estEr lfHei le.ttise D„ie fledotlasoN sit ien A,kntpuunalf imt der nam itm eeinm rGiff aslel ni rde naHd tha.“ enegtegB esi hmi neie leocsh eDso srhbei hnoc ,hnitc eabr re f,fheo sads edise eedI lnhlcse bnnreketa wrd.i

zur Startseite