Nordwestmecklenburg : Termingezerre, Rücktritte, Korruptionsaffäre: Das war der Landratswahlkampf 2021

von 23. April 2021, 12:44 Uhr

svz+ Logo
Turbulenter Schlusspunkt eines turbulenten Wahlkampfs: Die Sondersitzung des Kreistages zur Korruptionsaffäre wurde am Freitag von drei Fraktionen boykottiert.
Turbulenter Schlusspunkt eines turbulenten Wahlkampfs: Die Sondersitzung des Kreistages zur Korruptionsaffäre wurde am Freitag von drei Fraktionen boykottiert.

Am Sonntag wird in Nordwestmecklenburg gewählt.

Grevesmühlen | Vom Hickhack um den Wahltermin über verschiedene Rücktritte bis zur jüngsten Korruptionsaffäre um Landrätin Kerstin Weiss war dieses Jahr wirklich alles dabei. Das anfangs lahme Rennen um den Landratsposten in Nordwestmecklenburg entwickelte sich auf den letzten Metern zur wilden Schussfahrt mit einem völlig offenen Ausgang. Mehr als 130000 Wahlberech...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite