Neue Promenade in Boltenhagen : Strandkorbvermieter ärgern sich über den Abriss ihrer Hütten

von 17. Februar 2021, 13:50 Uhr

svz+ Logo
Sitzt auf den Trümmern seines gerade abgerissenen Strandhäuschens am Strand von Boltenhagen: Strandkorbvermieter Maik Glasow.
Sitzt auf den Trümmern seines gerade abgerissenen Strandhäuschens am Strand von Boltenhagen: Strandkorbvermieter Maik Glasow.

Ärger im Urlaubsparadies: Boltenhagener Strandkorbvermieter sehen sich als Verlierer der neuen Promenade

Boltenhagen | Hohn und Spott hat die neue Dünenpromenade in Boltenhagen bereits vor der Fertigstellung jede Menge über sich ergehen lassen müssen. Nun kommt auch noch ganz dicker Ärger dazu. Die Strandkorbvermieter des Ostseebads sehen sich als die Verlierer des 7,5 Millionen Euro schweren Prestige-Objekts. Ihre jahrzehntelang genutzten Hütten auf den Dünen sind...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite