Abschied aus Schlagsdorf : Ein Schulleiter sagt Tschüss und will in den Alpen hoch hinaus

von 17. Juni 2021, 11:38 Uhr

svz+ Logo
Ironie der Geschichte: Sportlehrer Ralf Federmann konnte coronabedingt kein einziges Mal in der neuen, lang herbeigesehnten Turnhalle unterrichten. Der Stolz auf dieses Bauwerk bleibt.
Ironie der Geschichte: Sportlehrer Ralf Federmann konnte coronabedingt kein einziges Mal in der neuen, lang herbeigesehnten Turnhalle unterrichten. Der Stolz auf dieses Bauwerk bleibt.

Ein Schlusspfiff der besonderen Art. Ralf Federmann blickt zurück auf bewegte Zeiten, gibt Zukunftspläne preis und will in den Alpen hoch hinaus.

Schlagsdorf | Dieser Mann kennt sie alle: Faulenzer, Streber und Rabauken. Denn Ralf Federmann hat auch sie irgendwann in den zurückliegenden 37 Jahren mit unterrichtet. Künftig ist damit Schluss. Denn der Schlagsdorfer Schulleiter hat am Freitag seinen letzten Arbeitstag. Im Interview mit Redakteur Michael Schmidt spricht Ralf Federmann über kampferprobte Dorfbewo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite