Schlagsdorf : Grenzhus eröffnet neue Ausstellung über DDR-Bürger in Sowjetunion

von 02. Juni 2021, 13:09 Uhr

svz+ Logo
Ein Schnappschuss in Baku, Hauptstadt und wirtschaftliches Zentrum von Aserbaidschan, damals noch Aserbaidschanische Sozialistische Sowjetrepublik.
Ein Schnappschuss in Baku, Hauptstadt und wirtschaftliches Zentrum von Aserbaidschan, damals noch Aserbaidschanische Sozialistische Sowjetrepublik.

Die Schau in Schlagsdorf trägt den Titel „Unerkannt durch Freundesland“ mit Geschichten von Menschen, die zu wochenlangen Entdeckungs- und Abenteuerreisen durch die Sowjetunion aufbrachen.

Schlagsdorf | Die wochenlange Corona-Schließzeit ist vorbei, das Grenzhus in Schlagsdorf heißt wieder Gäste willkommen. Und am Sonnabend, 19. Juni, wird um 16 Uhr eine Sonderausstellung eröffnet. Die Exposition trägt den Titel „Unerkannt durch Freundesland“. Wie Grenzhus-Leiter Andreas Wagner berichtet, erzählt die neue Ausstellung von DDR-Bürgern, die mit einem...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite