Nordwestmecklenburg : Zahl der Corona-Testzentren wächst

von 31. März 2021, 18:57 Uhr

svz+ Logo
Der Gadebuscher Klaus Kubon ließ sich vor einigen Tagen im mobilen Abstrichzentrum in der Münzstadt auf das Coronavirus testen. Den Abstrich machte Nadia el Sibay mit einem Wattestäbchen.
Der Gadebuscher Klaus Kubon ließ sich vor einigen Tagen im mobilen Abstrichzentrum in der Münzstadt auf das Coronavirus testen. Den Abstrich machte Nadia el Sibay mit einem Wattestäbchen.

In Kürze wird es im Nordwestkreis 18 Standorte geben, weitere könnten folgen. Aktionstag am Ostermontag in Wismar.

Gadebusch/Wismar | Wer sich beim Friseur die Haare schneiden oder in einer Praxis massieren lässt, wer sich auf eine Sonnenbank legen, in einem Studio die Fingernägel feilen oder ein Tattoo stechen lassen möchte, muss seit Mittwoch einen negativen Corona-Test vorweisen. Dies gilt für alle körpernahen Dienstleistungen. Akzeptiert werden Selbst- sowie Schnelltests. Kos...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite