Radwegeskandal : Nordwestmecklenburger Verwaltungsspitze brüskiert Kreistagsmitglieder

von 08. April 2021, 13:50 Uhr

svz+ Logo
In einer gemeinsamen Sondersitzung wollten zwei Ausschüsse des Kreistags von Nordwestmecklenburg die Vorgänge rund um den Radwege-Skandal aufarbeiten.
In einer gemeinsamen Sondersitzung wollten zwei Ausschüsse des Kreistags von Nordwestmecklenburg die Vorgänge rund um den Radwege-Skandal aufarbeiten.

Eine neue Etappe im Radwegskandal kündigt sich an. Der Aufklärungsausschuss wird über Fördermittelbescheid informiert.

Grevesmühlen | Nichts, aber auch gar nichts erinnert mehr an die letzte Sitzung des Wirtschaftsausschusses im Kreistag von Nordwestmecklenburg. Selbstbewusst und siegessicher tritt Dr. Roland Finke den 20 Kommunalpolitikern entgegen, die den Radwegeskandal um nicht abgerufene Fördermittel in Höhe von 328500 Euro in einer Sondersitzung aufarbeiten wollen. Nur drei Wo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite