Nordwestmecklenburg : Unwetter trifft Gemeinden

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von 19. Oktober 2019, 18:06 Uhr

svz+ Logo
„Zum Glück sind keine Menschen zu Schaden gekommen“, sagt Sabine Dallmeier-Peschke vom Kirchgemeinderat. Sie war Augenzeugin des Unwetters, das über Groß Salitz hereingebrochen war.
„Zum Glück sind keine Menschen zu Schaden gekommen“, sagt Sabine Dallmeier-Peschke vom Kirchgemeinderat. Sie war Augenzeugin des Unwetters, das über Groß Salitz hereingebrochen war.

Ein Teil des Groß Salitzer Friedhofs bleibt vorerst gesperrt. Der Sturm richtete auch in Ganzow, Hanshagen und weiteren Orten Schäden an.

Ein Unwetter hat Feuerwehrleuten und Mitgliedern des Technischen Hilfswerkes ein einsatzreiches Wochenende beschwert. Nachdem am Freitagabend ein heftiger Sturm über mehrere Orten hinweggezogen ist, rückten Feuerwehrleute am Sonnabend erneut aus, um restlichen Schäden zu beseitigen. So drohte zum Beispiel auf der B208 in Ganzow ein Ast auf die Fahrbahn...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite