Nordwestmecklenburg : Lüften von Bussen senkt Aerosol-Konzentration

von 08. April 2021, 16:44 Uhr

svz+ Logo
Busfahrer Fred Scheel aus Gadebusch in einem Fahrzeug von Nahbus. Eine Plexiglasscheibe trennt ihn von den Fahrgästen.
Busfahrer Fred Scheel aus Gadebusch in einem Fahrzeug von Nahbus. Eine Plexiglasscheibe trennt ihn von den Fahrgästen.

Vordere und hintere Türen werden an jeder Haltestelle geöffnet. Abtrennungen schützen die Fahrer.

Gadebusch/Wismar | Die Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG) hat jetzt in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Berlin und der Charité eine Studie zur Ausbreitung von Aerosolen im Öffentlichen Personennahverkehr durchgeführt. Untersucht wurde, wie sich das Coronavirus verbreitet. In Berliner U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen wurden Aerosol-Messungen von virenbeh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite