Impfungen : Nordwestmecklenburg geht entspannt in die vierte Corona-Welle

von 24. August 2021, 17:14 Uhr

svz+ Logo
Rückblende: Rettungsassistent Fred Knuth war im Januar einer der ersten Impflinge im Wismarer Impfzentrum des Landkreises Nordwestmecklenburg .
Rückblende: Rettungsassistent Fred Knuth war im Januar einer der ersten Impflinge im Wismarer Impfzentrum des Landkreises Nordwestmecklenburg .

Rund 58 Prozent der Einwohner sind vollständig geimpft. Landrat Tino Schomann sieht Kreis für den Herbst gut gerüstet.

Grevesmühlen | Entspannte Mienen in der Verwaltungsspitze des Landkreises Nordwestmecklenburg: Rund 58 Prozent der Bevölkerung sind vollständig gegen das Coronavirus geimpft, das mobile Impfen wird gut angenommen, die ersten Auffrischungsimpfungen können in wenigen Tagen starten. „Wir sind für den Herbst gut aufgestellt“, sagt Landrat Tino Schomann. Für die nächsten...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite