Kontrollen und Tempo-30 gefordert : Einwohner des Gadebuscher Ortsteils Neu Bauhof sind wütend auf Raser

von 08. Juni 2021, 14:45 Uhr

svz+ Logo
Nicht nur Hans Martin Gorke, Hanne Gorke, Carmen Brachmann, Ines Kröplin, Roland Brachmann und Manfred Kröplin (v. l.) ärgern sich über Raser und fordern Geschwindigkeitskontrollen in Neu Bauhof.
Nicht nur Hans Martin Gorke, Hanne Gorke, Carmen Brachmann, Ines Kröplin, Roland Brachmann und Manfred Kröplin (v. l.) ärgern sich über Raser und fordern Geschwindigkeitskontrollen in Neu Bauhof.

Im Gadebuscher Ortsteil werden Tempokontrollen und eine Geschwindigkeitsbegrenzung gefordert. Ende Juni beginnt der Bau eines Geh- und Radweges.

Gadebusch/Neu Bauhof | Schon vor gut 20 Jahren hatten Einwohner von Neu Bauhof, einem Ortsteil von Gadebusch, auf ungewöhnliche Weise gegen Raser protestiert. Mit einem über die Landesstraße 41 gespannten Plakat forderten sie die Autofahrer auf, an die Kinder und Senioren zu denken und die Geschwindigkeit zu drosseln. Auch ein von Unbekannten gebasteltes Schild mit der Aufs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite