Gadebusch : Nahbus fährt in Zeiten von Corona Verluste ein

von 18. Februar 2021, 14:17 Uhr

svz+ Logo
Dem Unternehmen Nahbus fehlten im vergangenen 1,3 Millionen Euro an Fahrgeldeinnahmen. Das entspricht einen Rückgang von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
Dem Unternehmen Nahbus fehlten im vergangenen 1,3 Millionen Euro an Fahrgeldeinnahmen. Das entspricht einen Rückgang von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Rund 1,3 Millionen Euro gingen dem Unternehmen verloren. Dank eines Rettungsschirmes bleibt es auf Investitionskurs.

Gadebusch | Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf das kreiseigene Unternehmen Nahbus. So fehlten dem Busunternehmen im vergangenen Jahr rund 1,3 Millionen Euro an Fahrgeldeinnahmen. Das entspricht einem Rückgang von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. An seinem Investitionskurs will das Unternehmen dennoch festhalten und keine Vorhaben verschieben oder g...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite