Mut-Tour in Klein Hundorf : Neue Perspektiven im Umgang mit Depressionen

von 26. August 2021, 12:19 Uhr

svz+ Logo
Einige Wanderteams werden bei der Mut-Tour auch von Pferden und Hunden begleitet. Hier eine Aufnahme aus dem vergangenen Jahr.
Einige Wanderteams werden bei der Mut-Tour auch von Pferden und Hunden begleitet. Hier eine Aufnahme aus dem vergangenen Jahr.

Teilnehmer, die mit Fahrrädern und zu Fuß unterwegs sind, wollen über psychische Krankheiten sprechen und Erfahrungen austauschen.

Klein Hundorf | 3100 Kilometer durch ganz Deutschland, in zehn Etappen auf Tandems und zu Fuß: Die Mut-Tour ist ein Aktionsprogramm, das sich seit 2012 durch Deutschland bewegt und bei dem der Name Programm ist: Mutige Teilnehmer mit und ohne Depressionserfahrungen möchten anderen Mut machen, Hilfe anzunehmen und in den Dialog zu treten. Am Sonntag, 29. August, wo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite