Gebärdensprachkurs in Grevesmühlen : Ohne Worte: Mit den Händen sprechen lernen

von 06. Dezember 2018, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Übersetzen Schlafzimmer, Flur und Badezimmer (v.l.): Lena Walz (l.) und ihre Kurskolleginnen.
Übersetzen Schlafzimmer, Flur und Badezimmer (v.l.): Lena Walz (l.) und ihre Kurskolleginnen.

Seit vier Jahren bringt Jacqueline Nomigkeit Interessierten die Lautsprachbegleitende Gebärdensprache näher

Winken, Fingerzeig auf die Brust, mit zwei Fingern über die Wange streichen, Fingerzeig zum Boden – das heißt „Hallo, mein Name ist“ in Gebärdensprache. Die Gadebuscherin Jacqueline Nomigkeit unterrichtet an der Kreisvolkshochschule Grevesmühlen Lautsprachbegleitende Gebärdensprache. Anders als bei der Deutschen Gebärdensprache, die viele aus den Übers...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite