Tiere in Gadebusch getötet : Landwirt steht nach Tod von Rehkitzen in der Kritik

von 06. Juni 2021, 12:45 Uhr

svz+ Logo
Knochen eines Rehkitzes fand Feli beim Spaziergang mit ihrer Schwester und dem Hund.
Knochen eines Rehkitzes fand Feli beim Spaziergang mit ihrer Schwester und dem Hund.

Familie ärgert sich über unzureichende Sicherstellung von Rehnachwuchs vor der Wiesenmahd

Gadebusch | Es sollte ein normaler Spaziergang mit Hund Anni werden, als sich die beiden jungen Geschwister Freyja (11 Jahre) und Feli (9) im Gadebuscher Stadtteil Güstow Werder auf die Landwege rund um ihr recht einsam stehendes Haus machen. Doch plötzlich schleppt die sechs Monate alte Hündin einen Knochen nach dem anderen an, nachdem der Vierbeiner über die er...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite