Corona-Pandemie : Landrätin hält Impfstation in Gadebusch für sinnvoll

von 19. Januar 2021, 17:33 Uhr

svz+ Logo
Einen ersten Testlauf gab es bereits im Impfzentrum Wismar. Rettungskräfte wurden dort gegen Corona geimpft.
Einen ersten Testlauf gab es bereits im Impfzentrum Wismar. Rettungskräfte wurden dort gegen Corona geimpft.

In der Münzstadt könnte es künftig eine Alternative zu einem erhofften Impfzentrum geben.

Gadebusch | Der Wunsch vieler Gadebuscher nach einem dritten Impfzentrum in Nordwestmecklenburg bleibt wohl unerfüllt. Aber es gibt möglicherweise eine Alternative. „Wenn genügend Impfstoff vorhanden ist, was im Moment leider nicht der Fall ist, wäre eine weitere Impfstation in einer Praxis in Gadebusch sinnvoll“, sagt Nordwestmecklenburgs Landrätin Kerstin Weiss...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite