Wismar/Warnemünde : Kreuzfahrtgiganten aus MV: Schiffbau der Superlative

von 24. September 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Der Schiffbau der Superlative erfolgt derzeit in Warnemünde. Dort werden im unteren Decksbereich 1000 Kabinen installiert, deren Module in Wismar entstehen.
Der Schiffbau der Superlative erfolgt derzeit in Warnemünde. Dort werden im unteren Decksbereich 1000 Kabinen installiert, deren Module in Wismar entstehen.

Ein 216 Meter langes Mittelschiffsegment soll noch vor Ende des Jahres nach Wismar geschleppt werden.

Die Schlagzeilen über den Bau von Kreuzfahrtgiganten in MV, die einmal zu den größten der Welt gehören werden, reißen nicht ab. Seit einem Jahr arbeiten Schiffbauer an den drei Standorten Wismar, Rostock und Stralsund an Teilen des ersten Kreuzfahrers der sogenannten Global Class. Weiterlesen: Milliardenpaket für neue Kreuzfahrer gesichert Arbeiten im ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite