Nordwestmecklenburg : Kommunen suchen Helfer für Landratswahl am 25. April

von 29. März 2021, 16:35 Uhr

svz+ Logo
In Zeiten von Corona werden voraussichtlich deutlich mehr Nordwestmecklenburger die Briefwahl beantragen.
In Zeiten von Corona werden voraussichtlich deutlich mehr Nordwestmecklenburger die Briefwahl beantragen.

In Zeiten von Corona wird die Suche nicht gerade einfacher. Wahlhelfer können sich über eine höhere finanzielle Belohnung freuen.

Gadebusch | Knapp vier Wochen vor der Landratswahl im Kreis Nordwestmecklenburg werden in mehreren Kommunen noch Wahlhelfer gesucht. Zum Beispiel im Amtsbereich Gadebusch, wo sie eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 80 Euro erhalten werden. Sollte es nach dem ersten Urnengang am 25. April eventuell eine Stichwahl am 9. Mai geben, erhalten sie nochmals 80 Euro. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite