Wismar : Kogge ist derzeit ein Geisterschiff

von 06. April 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Wie ein Geisterschiff, wuchtig und unbesetzt, ragt die Poeler Kogge an der Baumhauspier in Wismar, dicht am Pegelmesser, in die Höhe.
1 von 2
Wie ein Geisterschiff, wuchtig und unbesetzt, ragt die Poeler Kogge an der Baumhauspier in Wismar, dicht am Pegelmesser, in die Höhe.

Freunde der „Wissemara“ hoffen auf baldiges Ende der Corona-Pandemie – Schiff wurde in Winterpause gepflegt und gewartet

Wie ein Geisterschiff, unbesetzt und an einer fast menschenleeren Pier, ragt der wuchtige Holzrumpf der „Wissemara“ im Wismarer Alten Hafen in die Höhe. Es sind die Auswirkungen der Corona-Krise. Ganz ohne Aufsicht bleibt die symbolträchtige Poeler Kogge, das hanseatische Flaggschiff Wismars, dennoch nicht. Täglich finden noch Kontrollgänge an Bord und...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite