Wismar/Grevesmühlen : Langeweile in den Abstrichzentren?

von 28. März 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Im Abstrichzentrum auf dem Parkplatz an der Malzfabrik in Grevesmühlen war gestern Vormittag wenig zu tun. Menschen mit Verdacht auf das Coronavirus waren dort nicht zu sehen.
Im Abstrichzentrum auf dem Parkplatz an der Malzfabrik in Grevesmühlen war gestern Vormittag wenig zu tun. Menschen mit Verdacht auf das Coronavirus waren dort nicht zu sehen.

Landrätin Weiss ruft Ärzte auf, mehr Überweisungen für Abstrichzentren auszustellen. Polizei kontrolliert bald auch an Autobahn, ob Touristen einreisen wollen

In den Einrichtungen am Sana Hanse-Klinikum in Wismar und an der Malzfabrik in Grevesmühlen könnten mehr Verdachtspersonen auf das Coronavirus getestet werden. In Grevesmühlen soll es laut Landrätin Kerstin Weiss (SPD) seit Mittwoch vergangener Woche etwa 100 Abstriche gegeben haben, zuletzt rund zehn pro Tag. In Wismar waren es zu Beginn, also am 16. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite