Nordwestmecklenburg : Jeder zweite Amtsmitarbeiter arbeitet von zu Hause aus

von 26. Januar 2021, 15:27 Uhr

svz+ Logo
Immer mehr Menschen zieht es in Zeiten von Corona an den Schreibtisch zu Hause.
Immer mehr Menschen zieht es in Zeiten von Corona an den Schreibtisch zu Hause.

Ob in Rehna oder Lützow – die Zahl derjenigen, die in Corona-Zeiten Homeoffice nutzen, steigt.

Rehna | In Zeiten der Corona-Pandemie weichen auch in Nordwestmecklenburg immer mehr Menschen auf das sogenannte Homeoffice aus und arbeiten von zu Hause aus. Davon Gebrauch machen auch die Beschäftigten der Amtsverwaltungen. Nahezu jeder Zweite aus den Verwaltungen in Rehna und Lützow erledigt seine Aufgaben fernab des eigentlich angestammten Arbeitsplatzes....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite