Einkaufszentrum in Wismar : Schandfleck soll verschwinden

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von 11. Dezember 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Ziehen an einem Strang: Janis Ernst, Olaf Stritzke, Manfred Komenda und Jens Meier (v.l.).
Ziehen an einem Strang: Janis Ernst, Olaf Stritzke, Manfred Komenda und Jens Meier (v.l.).

Nach langem Leerstand sollen auf dem Gelände des ehemaligen Gaswerkes Wismar ein Einkaufszentrum und Wohnungen entstehen.

Nach langer Diskussion und noch längerem Leerstand soll nun einer der größten Schandflecke Wismars verschwinden. Auf dem Gelände des ehemaligen Gaswerkes in der Schweriner Straße sollen in den kommenden Jahren ein Einkaufszentrum sowie Wohnungen entstehen. „Die Einwohner waren von vorn herein positiv gestimmt, weil sie es als Ergänzung zur Altstadt und...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite