Lankow : Ehemalige Bewohner auf Spurensuche im geschleiften Dorf

von 08. August 2021, 13:05 Uhr

svz+ Logo
Die Schlagsdorfer Pastorin Hanna Blumenschein (l.) feierte gemeinsam mit etwa 50 Gästen eine Andacht am Gedenkstein in Lankow. Auf der Gitarre spielte Sabine Lange vom Kirchengemeinderat.
Die Schlagsdorfer Pastorin Hanna Blumenschein (l.) feierte gemeinsam mit etwa 50 Gästen eine Andacht am Gedenkstein in Lankow. Auf der Gitarre spielte Sabine Lange vom Kirchengemeinderat.

Hans Clasen, Reinhard Adam, Erhard Steding und weitere Bewohner, die den Ort verlassen mussten, schwelgten in Erinnerungen. Pastorin mahnt, über das Erlebte mit nachfolgenden Generationen zu sprechen.

Lankow | Hans Clasen kann sich noch sehr gut an seine alte Heimat erinnern. „Dort drüben war unser Hof. Dort haben wir gebadet und da drüben war die alte Schule“, sagt der 84-Jährige wehmütig und zeigt auf Wiesen und Waldränder im ehemaligen Dorf Lankow. Dann blickt der Senior, der nun in der Nähe von Bützow zu Hause ist, auf alte Fotos sowie Unterlagen aus de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite