Bundes- und Landtagswahl 2021 : Kein eigenes Wahllokal: Rögnitzer müssen am Sonntag nach Krembz

von 22. September 2021, 16:49 Uhr

svz+ Logo
Rund 130.000 Menschen sind in Nordwestmecklenburg wahlberechtigt und können ihre Stimme abgeben - auch per Briefwahl.
Rund 130.000 Menschen sind in Nordwestmecklenburg wahlberechtigt und können ihre Stimme abgeben - auch per Briefwahl.

In den vergangenen Jahren haben nur wenige Einwohner der Gemeinde ihre Stimmzettel vor Ort in die Wahlurne geworfen. Diesmal haben sie die Möglichkeit erst gar nicht.

Rögnitz | Zum ersten Mal seit Jahrzehnten werden Einwohner von Rögnitz und Bentin bei der kommenden Bundestags- und Landtagswahl ihre Stimme nicht in der Heimatgemeinde abgeben können. Denn ein Wahllokal werden sie dort vergeblich suchen. Stattdessen bleibt den Einwohnern von Rögnitz und dem Ortsteil Bentin die Briefwahl oder die Fahrt in die Nachbargemeinde...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite