Werbung mit Einschränkungen : Gadebusch und Schlagsdorf setzen beim Wahlkampf auf Sonderweg

von 16. August 2021, 13:16 Uhr

svz+ Logo
Das Feld für die Wahlkämpfer ist bestellt: Nur an festgelegten Standorten können im Gadebuscher Stadtgebiet Plakate befestigt werden.
Das Feld für die Wahlkämpfer ist bestellt: Nur an festgelegten Standorten können im Gadebuscher Stadtgebiet Plakate befestigt werden.

Um das Ausufern der Wahlwerbung zu vermeiden, setzten Kommunen wie Gadebusch und Schlagsdorf im Kreis Nordwestmecklenburg auf festgelegte Plakat-Standorte. Eine Praxis, die sich bewährt habe, meinen die Bürgermeister.

Gadebusch | Auch in Nordwestmecklenburg ist das Rennen um die Gunst der Wähler eröffnet. So sind derzeit verstärkt wieder Wahlkämpfer auf Tour und bringen Plakate mit Fotos der Kandidaten für die Bundestagswahl und Landtagswahl am 26. September in den Ortschaften an. Plakate an Straßenlaternen sind im Stadtgebiet tabu Einen Sonderweg beschreitet hierbei zum...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite