Sanierung von Straßen und Gehwegen : Gadebusch will Stolperfallen und gefährliche Kreuzung entschärfen

von 12. Januar 2022, 15:06 Uhr

svz+ Logo
Neben Rissen in der Fahrbahn der Kreisstraße gibt es auch so manche Stolperfalle für Fußgänger im Güstower Weg.
Neben Rissen in der Fahrbahn der Kreisstraße gibt es auch so manche Stolperfalle für Fußgänger im Güstower Weg.

Die Stadt Gadebusch will trotz finanziell schwieriger Haushaltslage in Sanierungen von Straßen und Gehwegen investieren. Sowohl in Gadebusch selbst als auch im Ortsteil Güstow.

Gadebusch | Der erste Fördermittelbescheid des Jahres ist im Gadebuscher Amtsgebäude bereits eingetroffen. Demnach kann die Stadt bei einem Bauprojekt im Ortsteil Güstow mit einer finanziellen Unterstützung rechnen. Dort soll in diesem Jahr mit der Sanierung der K23 samt des Gehweges begonnen werden. Zudem ist die Erneuerung der dortigen Trinkwasserleitung durch ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite