Gadebusch : Was wird aus dem Schloss?

svz+ Logo
Das Interesse der Gadebuscher an der Entwicklung des Schlossareals ist groß. Das zeigte in der Vergangenheit auch immer wieder der Andrang bei öffentlichen Führungen.
Das Interesse der Gadebuscher an der Entwicklung des Schlossareals ist groß. Das zeigte in der Vergangenheit auch immer wieder der Andrang bei öffentlichen Führungen.

Eine Umfrage soll Ideen, Vorstellungen und Wünsche der Gadebuscher zur zukünftigen Nutzung einfließen lassen

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
27. Mai 2020, 15:26 Uhr

Was soll aus dem Gadebuscher Renaissanceschloss werden? Diese Frage stellen sich spätestens seit dessen Rückerwerb durch die Münzstadt im Oktober 2017 Scharen von Fachleuten, selbsternannte Experten, Schl...

Was llos usa edm ehcuaseGbdr hcssnaoaessinRslec ?derenw sieeD rFaeg lstlnee icsh tpssnäetse esti denses rkwbRüecre rhduc eid ützaMtdns im Obkreot 2017 naSrech vno ,tuahecnleF ettenrneslsnab ptr,Exeen clhhbbrelissSeoa nud esiimcneihEh gßceai.mreenhl enäPl kuvieslin rssutlLhcöfes gab und igtb es c.cirheihl Im aemhnR enrie nneonyam -nUlOrmneaiegf lliw die tStad dbcaGhuse eagmesimn mit edr dnrhfuüaeesn suutkrleleg gbmHG hdnnasirufe,e wcelhe cüWensh ndu unseVlglrenot totO maurabNvlehorrrec urz üiefnugtznk uNgtznu des cSeoslhalssra .hta

lZ„ei rde nurbegEh its ,se dei igerebneesUsrfagm ni sda im oSrmme eteeedsthnn ungsuzt-N und brzseBeietonropkvt elfneßiine zu snsale udn edi euelknalt gcnntnlekiEwu hawsicefhlistnsc bietegeln zu leans“,s lärrekt rlKa cenhHiir forWde.n hNca uAsages sde hsuesrefekfä-hrlcstelügtGrsu annk edi emarfUg wlohso rebü ide ttnsenetrIeie edr tadSt uebGcdsah etnru cebwhg..sdwuewad enngseehie n,weder sal huac dei lpsitaohsce dseZunnug runte red eonrmefenTulm 683302112/83 sfleoihtcne ggfantrea rndeew.

 

„Ich feure hcmi eübr en,dje der na erd agUmfer athtmmci. nDne ej hemr rerüBg shci eii,bngtlee etsod emrh nöknen iwr nrdee dInee nud wEgranetrun tim in end sozePsr ieeilßennf e.slsna iDbae tsi es usn gctiiw,h edn olsrscebghS sla inene rtO rde eggBnengu rfü needj rrüegB ni eurrsne Sdatt ndu gRione ewois ürf etistresenrei tsäeG iceezr,n“uliwenetwkt astg isHp.hCrtoh- ktcurS, edr tjodoPrtraroinkoek üfr edi ua,nelghsScnosris

laKr ehrcnHii nedfoWr ztengä:r Die„ rUfaemg tsi nei hser geitwchri Srcitht mi Rmhane edr ccohtsn,gensllwSkui red die kdtiere utkigwrnMi lreal rregüB igölcehtrm, zowu chi ehlrcizh e.iaenld nseBdreos girgeuien nsdi irw afu neeId zu öcnhmlige tKlu-ru dnu änuigldBaitsktviten fau med .gcsbsSorhle“

 

slA Ort dre lutKru und iguBdln lslo die ohasScsglneal dre tMüsdzant uhaedsbcG ni rrhie nnlpgeeat pontoizenK lkloa für alle eEnirohnw und rehi äseGt niene Mtrerhew etbien und draerüb sahniu zhuecgil uach reaernüioblg itm nieer Akeeiamd erd uassiuin-lhllktrcmulkee Bniugdl nwerik udn l.arasuthsne

 

zur Startseite