Gadebusch : Sorge um die christlichen Geschwister

von 06. Mai 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Berliner Wolfgang Boguslawski setzt sich mit dem Netzwerk „Open Doors“ weltweit für verfolgte Christen ein.
Berliner Wolfgang Boguslawski setzt sich mit dem Netzwerk „Open Doors“ weltweit für verfolgte Christen ein.

Referent Wolfgang Boguslawski von „Open Doors“ spricht über Christenverfolgung weltweit

Unterdrückt, ausgeschlossen, gefoltert – weltweit müssen Millionen Menschen leiden, weil sie dem christlichen Glauben angehören. „Wir leben in dem Zeitalter der größten Christenverfolgung aller Zeiten“, sagt Wolfgang Boguslawski beim Gadebuscher Männerbrunch am Wochenende. Boguslawski ist Mitglied der Organisation „Open Doors“, die sich weltweit für ve...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite