60 Jahre nach dem Mauerbau : Funker schicken Grüße vom ehemaligen Grenzturm aus

von 15. August 2021, 11:07 Uhr

svz+ Logo
Als die Mauer errichtet wurde, war Siegfried Schwarz sechs Jahre alt und lebte bei Bad Oldesloe. Jahrzehnte später schickte von einem ehemaligen Beobachtungsturm Grüße über den Äther.
Als die Mauer errichtet wurde, war Siegfried Schwarz sechs Jahre alt und lebte bei Bad Oldesloe. Jahrzehnte später schickte von einem ehemaligen Beobachtungsturm Grüße über den Äther.

In der Hand von Amateurfunkern hat sich ein ehemaliger Beobachtungsturm der DDR-Grenztruppen in Schlagsdorf befunden.

Schlagsdorf | Ein Lebenszeichen über Landesgrenzen hinweg haben Amateurfunker 60 Jahre nach Beginn des Mauerbaus gesendet. Sie nutzten als Sendestation einen ehemaligen Beobachtungsturm der DDR-Grenztruppen auf dem Außengelände des Schlagsdorfer Grenzhuses, dem Informationszentrum zur innerdeutschen Grenze. Von dort aus funkte unter anderem Siegfried Schwa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite