Bau neuer Windkraftanlagen : Mindestabstand zu Wäldern gefordert

von 03. Februar 2021, 14:13 Uhr

svz+ Logo
Einen 30-Meter-Abstand von Windkrafträdern zum Wald fordert Heiko Böhringer, Vorstandsmitglied und Vertreter in der Verbandsversammlung des Regionalen Planungsverbands Westmecklenburg.
Einen 30-Meter-Abstand von Windkrafträdern zum Wald fordert Heiko Böhringer, Vorstandsmitglied und Vertreter in der Verbandsversammlung des Regionalen Planungsverbands Westmecklenburg.

Über einen Schutzabstand von Windkraftanlagen zu Wäldern soll der Regionale Planungsverband Westmecklenburg abstimmen.

Grevesmühlen | Für die Ausweisung neuer Windkraftgebiete in Westmecklenburg könnte es möglicherweise ein weiteres Ausschlusskriterium geben. So soll es für solche Anlagen einen Mindestabstand zum Wald von 30 Metern geben. Dafür spricht sich unter anderem Heiko Böhringer aus. Er ist Vorstandsmitglied und Vertreter in der Verbandsversammlung des Regionalen Planungsver...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite