Forsthof Kneese : Bei der Biosphärenwoche geht es um mehr als Naturschutz

von 28. August 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Kaffee und Kuchen im Grünen – das hat seinen ganz besonderen Reiz, finden Alina Baumann (Biosphärenreservat), Vogelstimmen-Imitator Uwe Westphal, Elke Dornblut (Biosphärenreservat), Katharina Gatnar (Seifenmanufaktur Lavandula) und Forsthof Kneese-Gastgeberin Anke Kalbfleisch (v.l.n.r.).
Kaffee und Kuchen im Grünen – das hat seinen ganz besonderen Reiz, finden Alina Baumann (Biosphärenreservat), Vogelstimmen-Imitator Uwe Westphal, Elke Dornblut (Biosphärenreservat), Katharina Gatnar (Seifenmanufaktur Lavandula) und Forsthof Kneese-Gastgeberin Anke Kalbfleisch (v.l.n.r.).

Neuauflage der Biosphärenwoche vom 31. August bis 8. September mit 40 ganz unterschiedlichen Veranstaltungen

Die Apfelbäume biegen sich unter der schweren Last der vielen süßen Früchte, Wespen schwirren umher, die Sonne lacht – willkommen auf dem Forsthof Kneese! Während Gastgeberin Anke Kalbfleisch sich im Garten um ihre Gäste kümmert, tauschen diese sich über die bevorstehenden Biosphärenreservatswochen aus. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie gehören zu de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite