War es Brandstiftung? : Feuer in Torffabrik in Breesen nach knapp 12 Stunden gelöscht

breesen.jpg
1 von 5

In Breesen bei Gadebusch hat es am Donnerstagmorgen in einer Torffabrik gebrannt. Eine Halle wurde Opfer der Flammen. Die Feuerwehr hatte beim Löschen mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen.

von
11. April 2019, 07:11 Uhr

Das Feuer sei um 4.48 Uhr aus noch unbekannter Ursache ausgebrochen, teilte die Feuerwehr mit. Nach Angaben der Einsatzleitung war der Brand kurz vor 9 Uhr unter Kontrolle. Die Feuerwehr brauchte fast zwölf Stunden, um mehrere brennende Lager- und Produktionshallen zu löschen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Auch etwas abseits stehende Arbeitsgeräte wie ein Radlader brannten ab.

Am Nachmittag konnte das Feuer schließlich gelöscht werden. Etwa 20 Kräfte waren zuletzt im Einsatz, anschließend sollte eine Brandwache eingerichtet werden, sagte der Sprecher.

 

Im Einsatz befanden sich 13 Feuerwehren aus Nordwestmecklenburg mit insgesamt 120 Rettungskräften. Zwischenzeitlich wurde das Löschwasser im Firmenteich knapp. „Wir haben das Problem, dass wir kein Löschwasser in ausreichender Menge mehr zur Verfügung hatten“, sagte ein Feuerwehrsprecher. Der Teich mit dem Löschwasser wurde deshalb „im Pendelverkehr“ wieder mit Wasser aus Demern gefüllt.

Die Polizei sprach am Donnerstagmorgen von einem Sachschaden von mehreren Millionen Euro. Wegen der starken Rauchentwicklung bat die Polizei Anwohner, Türen und Fenster geschlossen zu halten sowie Klima- und Lüftungsanlagen auszuschalten. Verletzt wurde niemand.

Am Freitag hat die Ursachenforschung begonnen. Ein Brandursachenermittler untersuche die Überreste der Fabrik, sagte eine Polizeisprecherin. Hinweise, warum das Feuer am Donnerstagmorgen ausbrach, gebe es noch nicht. Pro forma seien Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen