Wismar : Schimmel-Alarm im Kreishaus

23-115540810_23-125624290_1600432985.JPG von 17. September 2020, 14:35 Uhr

svz+ Logo
Das neue Verwaltungsgebäude in Wismar war im Sommer 2017 eingeweiht worden.
Das neue Verwaltungsgebäude in Wismar war im Sommer 2017 eingeweiht worden.

Ein geplatztes Ventil verursachte im Verwaltungsneubau in Wismar einen Wasserschaden.

Winzige Pilze mit Sporen, die nur unter dem Mikroskop sichtbar sind, sorgen für Alarm in der Kreisverwaltung von Nordwestmecklenburg. Im Neubau des Kreissitzes an der Rostocker Straße in Wismar, konkret im Erdgeschoss des Erweiterungsbaus Haus A, war ein Eckventil geplatzt und danach Wasser aus einer Leitung ausgetreten. Wie die Verwaltung auf SVZ-Nach...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite