Künstler Harald Döring aus Gadebusch : Ein Original im doppelten Sinne

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von 14. Juli 2020, 15:06 Uhr

svz+ Logo
Es war vor 56 Jahren, als der Gadebuscher Klaus Ortmann Modell saß und Harald Döring dieses Bild zeichnete. Dörings Atelier befand sich damals direkt hinter dieser Wand. Heute ist in dem Gebäude die Kita „Arche Noah“ untergebracht.
Es war vor 56 Jahren, als der Gadebuscher Klaus Ortmann Modell saß und Harald Döring dieses Bild zeichnete. Dörings Atelier befand sich damals direkt hinter dieser Wand. Heute ist in dem Gebäude die Kita „Arche Noah“ untergebracht.

Klaus Ortmann wurde in jungen Jahren von Harald Döring in Gadebusch porträtiert. Nun wird der Künstler in Halle mit einer Ausstellung geehrt.

Harald Döring – manch älterer Einwohner aus Gadebusch und Umgebung erinnert sich vielleicht noch an ihn. Von 1947 bis 1955 besuchte er in Gadebusch die Grundschule und sein Vater leitete die Berufsschule in der Jarmstorfer Straße. Seit Jahren ist in jenem Gebäude der Kindergarten „Arche Noah“. Der künstlerisch sehr begabte Sohn Harald malte in jungen J...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite