Woitendorf : Kein guter Sommer für Fichten

von 25. Oktober 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
An abgefallener Borke und „Käfer-Wegen“ sind kranke Fichten erkennbar, weiß Krüger.
An abgefallener Borke und „Käfer-Wegen“ sind kranke Fichten erkennbar, weiß Krüger.

Die Nadelhölzer im Woitendorfer und Schlagbrügger Wald müssen fallen, um Borkenkäfer einzudämmen.

Ein Spaziergang durch den Woitendorfer Wald. Das Laub raschelt unter den Füßen, Vögelgezwitscher, plötzlich bleibt Revierförster Thomas Krüger wie angewurzelt stehen. Er hat die nächste kranke Fichte entdeckt. Braune Nadeln liegen auf dem Boden. Immer mehr Nadelhölzer in seinem Revier werden von Borkenkäfern heimgesucht. In diesem Jahr sind die Fichten...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite