Deutsches Rotes Kreuz : Blutspende soll für Schwule gerechter werden

von 20. Oktober 2021, 17:26 Uhr

svz+ Logo
Nach der Änderung einer Richtlinie dürfen homosexuelle Männer beim Deutschen Roten Kreuz auch Blut spenden. Aber nur, wenn sie seit mindestens vier Monaten in einer festen Beziehung sind.
Nach der Änderung einer Richtlinie dürfen homosexuelle Männer beim Deutschen Roten Kreuz auch Blut spenden. Aber nur, wenn sie seit mindestens vier Monaten in einer festen Beziehung sind.

Bis jetzt durften homosexuelle Männer nur Blut spenden, wenn sie mindestens ein Jahr enthaltsam gelebt hatten. Nun sollen sie auch spenden dürfen, wenn sie seit mindestens vier Monaten in einer festen Beziehung sind.

Nordwestmecklenburg | Es war ein Schritt, der für einige im Kreis Nordwestmecklenburg lange überfällig war: Das Deutsche Rote Kreuz hat seine Richtlinien so geändert, dass homosexuelle Männer, die seit mindestens vier Monaten in einer festen Partnerschaft leben, Blut spenden dürfen. Zuvor durften sie das nur, wenn sie in den vergangenen zwölf Monaten enthaltsam gelebt habe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite