Wismar : Corona-Abstriche sind wieder möglich

svz+ Logo
Im Sana Hanse-Klinikum in Wismar wurde das erste Abstrichzentrum Nordwestmecklenburgs eingerichtet.

Landkreis verhandelt mit Sana Hanse-Klinikum

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
15. Juli 2020, 15:40 Uhr

Die beiden Corona-Abstrichzentren in Wismar und Grevesmühlen sind zwar mittlerweile geschlossen, dennoch soll es künftig wieder die Möglichkeit zu entsprechenden Tests geben. Das kündigte der 2. Stellvert...

ieD ibdnee brtnnerchs-iACatzrnoeo in siaWmr und vlmesünGeerh sndi zraw eiierltewtlm slgoesnshe,c neohcnd slol es gtnikfü ediwre ied ictlhkMieög zu desrnepennhcet estTs egnb.e saD giüdnetk erd 2. lterettrSvelre dre nrnLiadät nvo leowudrnNegbscmkter .an

rWi enabh Vghneuenlnadr tim dme anaS -emisHknluaiKn in irWasm e.mnmofugaen otDr tha man schi äbtlker,eitrer ztieeswei nie zhtAbmecrnrutis aa fne.zuhucm

rawZ gebe es mi eanetgms rdaknLesi kieen vkietan iovdC ä-el1Fl9 erh,m cndehno sie amn gnaert.w Der .2 ieetoenedBrg rde Lninärtad fh,feo assd ide gLae shci cihtn deirwe mvermehsilrec ndu edi nrsoTteiu ishc hintc nbeeehnm wei am el.arnBmlan gIon nkuF: „cIh wrbee üd,arf ide nchefrdrrieleo noißcaVahntsmhrems eewitr in“lh.euenatz  

zur Startseite