Gadebusch : Bürgermeister-Bild bekommt alten Glanz zurück

von 04. Februar 2021, 10:32 Uhr

svz+ Logo
In der Hochschule für Bildende Künste in Dresden wird derzeit das bis zur Unkenntlichkeit verblasste Porträt des Bürgermeisters Heinrich Rassow restauriert. Die stark beschädigte Leinwand wurde gesichert, Farbschichten gereinigt und gefestigt. Das Foto zeigt das aktuelle Teilergebnis.
In der Hochschule für Bildende Künste in Dresden wird derzeit das bis zur Unkenntlichkeit verblasste Porträt des Bürgermeisters Heinrich Rassow restauriert. Die stark beschädigte Leinwand wurde gesichert, Farbschichten gereinigt und gefestigt. Das Foto zeigt das aktuelle Teilergebnis.

Gemälde zeigt Heinrich Rassow und ist Teil eines Epitaphs aus dem 18. Jahrhundert, das in Dresden restauriert wird.

Gadebusch | Noch ist nicht klar, wann das vollständige Rassow-Epitaph wieder in der Gadebuscher Stadtkirche bewundert werden kann. Aber die Arbeiten an diesem wertvollen Zeugnis der Barock-Zeit sind auf der Zielgeraden. Nachdem der von Holzwürmern zerfressene Korpus in der Hochschule für Bildende Künste in Dresden restauriert und mit Kunstharz gesichert wurde, ar...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite