Streit um Straßensanierung in Stove : Bürgerinitiative geht mit Petition gegen Fällung von alten Bäumen vor

von 07. Juni 2021, 13:05 Uhr

svz+ Logo
Mitglieder und Unterstützer der Bürgerinitiative Stoverlinden in der Allee: Andrea Keil, Hans-Hermann Beth, Silke Rathjens, Ulrike Kurzweg, Roger Kugel, Christian Braunwarth und Cordula Rilke (v. l.). Kugel hält den Kasten mit den Unterschriften, andere Mitstreiter zeigen Tafeln, auf denen '1771 Menschen fordern: Keine Fällung der alten Aleebäume in Stove' steht.
Mitglieder und Unterstützer der Bürgerinitiative Stoverlinden in der Allee: Andrea Keil, Hans-Hermann Beth, Silke Rathjens, Ulrike Kurzweg, Roger Kugel, Christian Braunwarth und Cordula Rilke (v. l.). Kugel hält den Kasten mit den Unterschriften, andere Mitstreiter zeigen Tafeln, auf denen "1771 Menschen fordern: Keine Fällung der alten Aleebäume in Stove" steht.

Engagierte möchten Linden an der Ortsdurchfahrt in Stove schützen. Das Ergebnis einer Petition schickten sie nun ans Straßenbauamt Schwerin. Und sie zeigen sich gesprächsbereit.

Stove | Eine prall gefüllte Holzkiste ist auf dem Weg nach Schwerin. In der Box, die mit alter, knorriger Rinde verziert ist, liegen fast 40 Zettel mit Adressen und 1771 Unterschriften von Menschen, die sich an einer Online-Petition beteiligt haben. Sie fordern den Erhalt alter Alleebäume in Stove und eine baumfreundliche Straßensanierung. „Die Holzkiste habe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite