Kneese : Badespaß bringt Gemeinden in Not

von 22. September 2020, 17:30 Uhr

svz+ Logo
Mit ihrem fünfjährigen Sohn Philliep kommt Alina Orlov regelmäßig an den Vietlübber See. Einen Rückbau der Stege findet sie schrecklich und gefährlich.
1 von 2
Mit ihrem fünfjährigen Sohn Philliep kommt Alina Orlov regelmäßig an den Vietlübber See. Einen Rückbau der Stege findet sie schrecklich und gefährlich.

Kommunen mit einem Steg am See können bei Schwimmunfällen haftbar gemacht werden

Die Bürgermeister in Mecklenburg-Vorpommern sind in Alarmbereitschaft. Seitdem der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Urteil festgestellt hat, dass Kommunen bei Schwimmunfällen haftbar gemacht werden können, sobald „Anlagen am Baderand stehen“, fordern die Bürgermeister vom Innenministerium eine Regelung wie im Nachbarland Schleswig-Holstein bezüglich de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite