Nach Lkw-Unfall auf B104 : Ermittlungen zur Unfallursache dauern an

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von 18. November 2020, 12:36 Uhr

svz+ Logo
Nach dem schweren Lkw-Unfall bei Holdorf war die B104 zehn Stunden lang gesperrt. Die Sattelzugmaschine samt Auflieger wurde von einem Schweriner Spezialunternehmen geborgen.
Nach dem schweren Lkw-Unfall bei Holdorf war die B104 zehn Stunden lang gesperrt. Die Sattelzugmaschine samt Auflieger wurde von einem Schweriner Spezialunternehmen geborgen.

Nach einem Unfall mit tödlichem Ausgang wurde die Sperrung der B104 wurde kurz vor Mitternacht wieder aufgehoben.

Holdorf | Nach dem schweren Lkw-Unfall auf der B104 bei Holdorf dauern die Ermittlungen zur genauen Unfallursache an. Beamte des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Metelsdorf bauten aus der Sattelzugmaschine den so genannten Fahrtenschreiber aus. Fachleute sollen nun die darin gespeicherten Daten auslesen und analysieren. Tödlicher Verletzungen durch den A...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite