Großzügige Schenkung : Alte Erbstücke für das Museum in Gadebusch

von 10. August 2021, 10:58 Uhr

svz+ Logo
Kornelia Neuhaus-Kühne freut sich über die Schenkungen. Hier sitzt die Museumsleiterin auf dem Biedermeier-Sofa, das vorübergehend in der Diele des Museums steht, und hält alte Europa-Karten und ein Taufkleid.
Kornelia Neuhaus-Kühne freut sich über die Schenkungen. Hier sitzt die Museumsleiterin auf dem Biedermeier-Sofa, das vorübergehend in der Diele des Museums steht, und hält alte Europa-Karten und ein Taufkleid.

Heike und Thomas Nordwald übergeben der Einrichtung in der Münzstadt ein Biedermeier-Sofa, historische Europa-Karten, Kinderschuhe aus Leder, eine Balkenwaage und weitere Ausstellungsobjekte.

Gadebusch | Carlos Nordwald liebte Kunst und Antiquitäten. Im Laufe der Jahre hatte der Hamburger viele Objekte gesammelt, um sie für die Nachwelt zu erhalten. Nach seinem Tod 1964 im Alter von 72 Jahren kümmerte sich seine mehr als 30 Jahre jüngere Ehefrau Marianne um die jahrzehntealten Stücke. Sie starb im Februar dieses Jahres im Alter von 94 Jahren. Das Verm...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite