Gottmannsförde : Achtung Autofahrer! Der Fischotter läuft jetzt quer

23-11367842_23-66107387_1416392026.JPG von 25. Februar 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Der Schnurrbart hilft dem Fischotter, Beutetiere aufzuspüren.

Der Schnurrbart hilft dem Fischotter, Beutetiere aufzuspüren.

Neben Wild und Weidetieren müssen Autofahrer auf den scheuen Wassermarder achtgeben – besonders in Gottmannsförde

Aal, Barsch, Brasse, Hecht, Rotauge und Schlei: Der Tisch für einen sehr heimlichen wie zugleich scheuen Bewohner von Seen und Flüssen ist reichlich gedeckt. Die Rede ist vom Fischotter. Ein durch Aufstauung der Stepenitz und des Gadebuscher Baches entstandener l-förmiger und flacher Lebensraum namens „Speicher Faulmühle“ scheint offensichtlich ein bel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite