zur Navigation springen

Zwischen Schlagsdorf und Poel : 1422 Abc-Schützen starten morgen in die Schule

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Landkreis investiert rund 1,37 Millionen Euro für Umbauten, Renovierungen und Erweiterungen

von
erstellt am 02.Sep.2016 | 05:00 Uhr

Für 1422 Mädchen und Jungen in Nordwestmecklenburg beginnt morgen ein neuer Lebensabschnitt. Sie werden eingeschult, bekommen ihre Schultüte, lernen ihre künftigen Mitschüler und ihre Klassenleiterinnen kennen. Rita Greßmann ist eine dieser Klassenleiterinnen. Sie wird morgen in der Schule Schlagsdorf 26 Abc-Schützen willkommen heißen. Für ein abwechslungsreiches Programm zur Einschulung ab 10 Uhr sorgen die Zweitklässler von Schlagsdorf.

Bereits seit der vergangenen Woche laufen die Vorbereitungen für das neue Schuljahr – inklusive Fachkonferenzen, schulinterner Fortbildung in Bremen sowie Terminabsprachen. Darüber hinaus waren in Schlagsdorf Handwerker in den Ferien am Werk. Sie sorgten für neue Farben im gesamten Grundschultrakt und für die technische Erneuerung der Elektroanlagen. „Wir sind jetzt komplett auf dem neuesten Stand“, sagt Schlagsdorfs kommissarischer Schulleiter Ralf Federmann. Und an die Adresse der Abc-Schützen richtet er diese Worte: „Die Kinder brauchen morgen nicht nervös sein. Sie kommen in gute Hände und wir werden das alles locker und entspannt angehen.“

Auch in anderen Orten können sich Mädchen und Jungen auf das neue Schuljahr freuen, so wie in Gadebusch. Die dortige Schulsozialarbeiterin Judith Keller spricht den Erstklässlern ebenfalls jede Menge Mut zu. „Die Schule wird total spannend. Denn künftig können die Abc-Schützen zum Beispiel ihren Großeltern aus Märchenbüchern vorlesen oder sie können selbst auf der Speisekarte lesen, was in Gaststätten alles so angeboten wird. Das hat doch was.“

Mit Spannung dürften auch die Kinder der Gadebuscher Pestalozzi-Schule dem neuen Schuljahr entgegen blicken. Sie können sich unter anderem über neue Spielgeräte wie Trampolin, Tischtennisplatte und Schaukel sowie ein Sonnensegel auf dem Schulhof freuen. Dafür investierte der Landkreis Nordwestmecklenburg rund 70 000 Euro. Für Umbauten, Renovierungen und Erweiterungen investiert der Landkreis in diesem Jahr rund 1,37 Millionen Euro.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen