Warnemünde : Für den Ansturm gerüstet

Sorgen für Stimmung: Die Matrosen mit Lederhosen treten im Vorprogramm ab 15 Uhr am Neujahrstag auf.
Foto:
1 von 2
Sorgen für Stimmung: Die Matrosen mit Lederhosen treten im Vorprogramm ab 15 Uhr am Neujahrstag auf.

Spannendes Programm zum Jahresbeginn im Ostseebad

svz.de von
30. Dezember 2013, 06:00 Uhr

Der Endspurt für „Leuchtturm in Flammen“ am Neujahrstag läuft auf Hochtouren. Aus Sicherheitsgründen wird in diesem Jahr das Ostseebad auch großflächiger abgesperrt. „In enger Abstimmung mit dem Stadtamt und der Abteilung Verkehrsangelegenheiten wird der Warnemünder Ortskern für den privaten Fahrzeugverkehr gesperrt“, kündigt Martina Hildebrandt von der Hanseatischen Veranstaltungsagentur an. Damit es für die Gäste besser ersichtlich wird, gibt es dazu einen entsprechenden Plan.

Auch wenn alle Parkplätze und Parkhäuser erreichbar sind: „Wir empfehlen eine rechtzeitige Anreise und das Nutzen von öffentlichen Verkehrsmitteln“, sagt Martina Hildebrandt. Die Taktzeiten der S-Bahnen werden in der Zeit zwischen 16 und 20 Uhr verdichtet. Außerdem gibt es Zusatzbusse auf der Linie 36 zwischen der Mecklenburger Allee und dem Warnemünder Strand. „Der Verkehrsverbund Warnow informiert auf seiner Internetseite über das verstärkte Angebot“, sagt Martina Hildebrandt.


Schlemmermeile zur Versorgung


Damit sich die Anreise auch gut verteilt vollziehen kann, gibt es auf der Warnemünder Promenade das Hütten- und Wagendorf. 24 Teilnehmer sorgen sich dort bereits ab vormittags um das Wohl der Gäste. Und ein Strandspaziergang bietet sich ohnehin an, wenn man schon im Ostseebad zu Gast ist.

Ab 15 Uhr startet das Vorprogramm auf der Bühne am Leuchtturm. Für Stimmung sorgen unter anderem die Matrosen in Lederhosen, die lokale Band Bad Penny mit Frontmann Ola van Sander und Leon Zeug hat seine Premiere vor so einem großen Publikum. Er singt seinen Song „Schwerelos“, an dem Doc Andreas Buhse mitgeschrieben hat.


Autogrammstunde mit Band Karussell


In dessen beliebten Plattenladen Am Leuchtturm 4, findet ab 16 Uhr eine Autogrammstunde mit der Kultband Karussell statt. Die stellen ihr neues Album vor und haben eine – auch von der Optik her gesehen – besondere Langspielplatte herausgeben. Sie ist limitiert und ein wahres Schätzchen für Sammler.

Das ist dann auch die Zeit, wo bei „Leuchtturm inFlammen“-Regisseur Torsten Sitte der Adrenalinpegel langsam auf Höchstniveau ansteigt: Bei dieser knapp 30-minütigen Show zum Thema „Das Leben“ gibt es sinngemäß gesehen kein Netz und keinen doppelten Boden: Bei dieser Show aus Licht, Laser, Musik und Feuerwerk muss alles auf Anhieb klappen. Es gibt keinen zweiten Versuch. Dafür aber insgesamt 120 Mitwirkende und 70 000 Fans der Show, die endet, wenn die „2014“ auf dem Leuchtturm zu sehen ist.

„Das Ganze wäre nicht möglich ohne Sponsoren und Enthusiasten, die das Neujahrsspektakel unterstützen“, sagt Torsten Sitte. Neu dabei ist die Firma Marlower Bier, die als Novum ein Glühbier anbieten.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen