zur Navigation springen
Lokales

17. Dezember 2017 | 01:36 Uhr

Fünftes Klosterfest mit Rekordbesuch

vom

svz.de von
erstellt am 09.Mai.2010 | 08:52 Uhr

Rühn | Über 5 000 Gäste zog es am Wochenende zum 5. Klosterfest nach Rühn. Das sind 1500 mehr als im letzten Jahr und so viel wie noch nie. Aus allen Richtungen strömten die Besucher heran.

So wurden die nahen Parkplätze knapp, doch wen störte es schon, ein Stück durch die Löwenzahn-gelbe Landschaft zum Kloster zu laufen? Viele kamen in Familie, Pärchen schlenderten Hand in Hand "Der Mittelaltermarkt passt gut zum Kloster", findet Ilke Nack aus Boitin, die diesmal mit Familie kam. "Es hat sich viel getan", sagt sie mit einem Blick auf das neue Klosterdach. "Sehr schön alles", lobt auch Ursula Mauer aus Güstrow, die zum ersten Mal vorbei schaute, das Ambiente auf dem Hof und in den Klostermauern. Zwei Tage lang stand das 778-jährige Kloster mit seiner wechselvollen Geschichte ganz im Zeichen des Mittelalters: Wofür das historische Markttreiben, das Armbrustschießen und anderer Spaß für die Kinder ebenso sorgten wie die Leierkastenfrau mit ihrer Musik und die Mitglieder des Klostervereins, die das Fest organisiert hatten, in ihren historischen Gewändern.

Als ein Knüller erwies sich auch die Fotoausstellung "Wege übers Land - Leben auf dem Lande", mit der der Bützower Fotoklub "Nordlicht" erstmals das Klosterfest bereicherte und vor der sich die Besucher bald auf die Füße traten. "Das ist meine alte Heimat", war Ulrike Mödebeck aus Bad Doberan ganz hingerissen, die sich zusammen mit ihrem Mann René die alten und aktuellen Fotos anschaute. Zeitweise war es für sie wegen des Andrangs gar nicht so leicht, dicht an die Bilder heran zu kommen.

Ständig Warteschlangen gab es für die Führungen durch das Kloster. Und auch wer am Nachmittag einen Kaffee trinken wollte, musste etwas Geduld und Kondition beim Anstehen haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen