Frau putzt Fenster und stürzt in den Tod

Zehn Meter in die Tiefe stürzte gestern eine Frau in Gadebusch. Die 76-Jährige hatte Fenster geputzt.Michael Schmidt
Zehn Meter in die Tiefe stürzte gestern eine Frau in Gadebusch. Die 76-Jährige hatte Fenster geputzt.Michael Schmidt

von
28. September 2009, 08:59 Uhr

Gadebusch | Eine 76-jährige Frau ist gestern bei einem tragischen Unfall im Gadebuscher Neubaugebiet ums Leben gekommen. Sie stürzte aus dem vierten Stock eines Wohnblocks zehn Meter in die Tiefe und erlag noch an der Unglücksstelle ihren Verletzungen.

Nach Angaben der Polizei hatte sich das Unglück gestern gegen 12 Uhr ereignet. "Nach dem jetzigen Ermittlungsstand gibt es Hinweise darauf, dass die Frau beim Fensterputzen gewesen sein könnte und dann aus dem Fenster im vierten Stock stürzte", sagte Steffi Nietz von der Polizeidirektion Schwerin. Unmittelbar nach dem tragischen Zwischenfall war auf der Fensterbank im vierten Stock noch ein Wassereimer (siehe Foto) zu sehen. Die Polizei untersucht nun die konkrete Unglücksursache.

Ein Straßenbauer war einer der ersten Helfer vor Ort, nachdem die Frau in die Blumenrabatte gestürzt war. "Oh Gott, war das schlimm - vor allem, wenn man einen Menschen dort so liegen sieht", sagte der sichtlich schockierte Mann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen