zur Navigation springen
Lokales

16. Dezember 2017 | 19:48 Uhr

Finanznot zwingt Städte in die Knie

vom

svz.de von
erstellt am 19.Sep.2010 | 06:48 Uhr

Hagenow/ Ludwigslust | Mit Müh und Not und unter Plünderung der Vermögenskasse hat die Stadt Hagenow ein Millionenloch im Haushalt vermieden Die Stadt Ludwigslust hat bereits im Februar einen unausgeglichenen Haushalt beschlossen und gleichzeitig ein Sicherungskonzept vorgelegt. Allgemeine Ansicht der Vertretung: Wahrscheinlich erst 2013 ist wieder ein ausgeglichener Haushalt drin. Bis dahin werden Einsparpotenziale auf allen Gebieten gesucht.

Boizenburg sieht finanziell ebenfalls kein Land mehr und hat den Abbau von 14 Stellen bis 2013 beschlossen. Ob das reicht,, den Haushalt ins Lot zu bringen, weiß derzeit niemand.

Auch Bürgermeister Ulrich Schult aus Grabow muss mit schlechten Finanznachrichten leben. Genaueres über die Kürzung von Schlüsselzuweisungen weiß auch er nicht. Im Verwaltungshaushalt wird schon jetzt nach jeder Einsparmöglichkeit gesucht, der Personalbestand soll durch Vorruhestandsregelungen reduziert werden.

Diese Aufzählung ließe sich nahezu beliebig fortsetzen. Nun sind Klagen der Städte über Finanznöte keine Erfindung des Jahres 2010, doch so schlimm, wie in diesem Jahr war es seit der Wende nicht mehr. Denn bei den Defiziten geht es nicht mehr um jeweils Hunderttausende sondern um Millionen Euro. Schon jetzt ist sicher, dass es 2011 noch knapper mit dem Geld wird. Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat mit seinem Doppelhaushalt die Richtung schon vorgeben. Den Städten sind bereits jetzt weitere Kürzungen der Schlüsselzuweisungen angekündigt worden, in beträchtlichen Größenordnungen. Somit verschärft sich das Problem weiter. Einige Kommunen denken bereits laut über die Zusammenschlüssen mit den Nachbarn nach. Aus Landessicht wäre das sicher ein durchaus erwünschter Effekt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen