zur Navigation springen
Lokales

23. September 2017 | 02:15 Uhr

Feuerwerk für die Sinne im Parkhotel

vom

svz.de von
erstellt am 17.Okt.2010 | 08:37 Uhr

Plau am See | Wenn sich im Herbst die Blätter golden verfärben, wird im Parkhotel das "Plau-kocht"-Winterhalbjahr
eröffnet. Sieben gastronomische Betriebe - eigentlich Konkurrenten um die Gunst des Gastes - bieten monatlich ein Feuerwerk für die Sinne, an denen alle sieben Köche gemeinsam mitwirken und auftreten.

Die besondere freundschaftliche Verbundenheit der Köche ermöglicht diese ungewöhnliche Veranstaltungsreihe. Jeder Abend hat sein Motto. Der Auftakt am Sonnabend wurde als "Wilhelm Buschs Essbrevier - eine literarische Tafelei" von Ernst Gotzian, Geschäftsführer des Parkhotels, in Szene gesetzt. Wer ihn kennt, der wusste natürlich vorab, dass es sich dabei nicht um das brave Zitieren der berühmten Verse handelt, sondern um eine von Gotzian abgewandelte Inszenierung voller erotischer Anspielungen.

Zwischen den sieben Gängen amüsierte er die 78 Gäste, unterstützt von Restaurantfachfrau Ulrike Radlinski, mit frivolen Anekdoten frei nach Meister Busch. Der so leicht und spielerisch vorgebrachte Humor ist das Ergebnis von langer Vorbereitung und auf die Minute genau geplant. "So gekonnt zu improvisieren, wie zum Beispiel Lars Degner vom Seehotel, das ist nicht mein Ding" gesteht er offen ein. So wird Probegekocht und die Vorführung geübt. Das Rednerpult vor einem wunderschönen Plauer Panoramafoto, die Videoleinwand mit ruhigen Live-Bildern aus der Küche - eine entspannende Atmosphäre bildete den Hintergrund für den Genuß in einem der Plauer Gourmet-Tempel. Jeder Koch stellte vor dem Servieren kurz einen Gang vor und stimmte die Gäste auf den kommenden Genuss ein. "Filet vom Spanferkelrücken, in Kakao gebraten, mit Gemüsestrudel und Kartoffel-Topinambur-Gratin" war der delikate Hauptgang. Wer regelmäßig die Veranstaltungen besucht, wird festgestellt haben, dass die eigentliche Idee der Köche - die Verlängerung der Saison - jetzt wirklich funktioniert.

Manfred Andre ist Marktleiter von Cash & Carry in Hamburg und kam mit drei Freunden aus Kiel extra angereist, um in Plau zu speisen, aus Stendal kam Familie Steller mit fünf Personen in die Seestadt gefahren. Das Menü und die Übernachtung waren ein Geburtstagsgeschenk.

Während Gotzian jetzt an seinem "Wintermärchen" feilt wird Sebastian Rauer, Anhänger der molekularen Küche, sein Event der Koch-Reihe planen. Er lädt am 13.11. ins Strandhotel Goldberg und wird ,das ist sicher, sein ganzes Können aufbieten, um mit seinen Freunden die Legende "Plau kocht" noch weiter bekannt zu machen. Die Karten sind natürlich schon jetzt knapp.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen